Juli 3

Die 10. Etappe

Den Planeten Wien bei besten Wetterbedingungen verlassen.

Bei Schwechat stehen bleiben zum Fliegerschauen. Ein A380 der Emirates, übrigens das größte Passagierflugzeug der Welt, hat sich hier wohl offenbar den Vorrang einfach selbst genommen 😉

Gejausnet in Bruck an der Leitha

Erreichen des Gebietes der typisch burgenländischen Stromerzeugung

Mittagsschlaferl bei Donnerskirchen am See

Grüße vom Schloß Osterhasi in Eisenstadt

Check in im Hotel Haydn und Bezug eines wahrlich herrschaftlichen Zimmers mit dem gewissen Schlossflair

Als Fastabschluss und weil es hier einfach die besten Motive gibt, sende ich allen Zuhausgebliebenen und Schlechtwetterleidenden einen sonnigen Gruß aus dem Burgenland!!!!

Danke, dass ihr uns begleitet und mit ein paar Kommentaren unterhalten, sowie auch manchmal auch ermuntert habt, wenn uns das schlechte Wetter zuviel geworden ist. Die schöne Zeit, das gute Eis und der Wein hier im Burgenland lassen uns viele Strapazen vergessen!

 


Copyright 2021. All rights reserved.

Veröffentlicht3. Juli 2017 von andrea in Kategorie "Rundfahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.