Juni 25

Die 3. Etappe

Heute war eindeutig Regenbekleidungstestungstag und das mehr als uns lieb war. Fazit: nie mehr wieder beim Kauf sparen, wenn wir länger als 1 Stunde trocken bleiben wollen!!

Sogar die Kühe am Gerlospass (17% Steigung) haben sich gewundert, was wir da machen und den Kopf geschüttelt.

Ansonsten sind wir um wichtige Erfahrungen reicher: Kurven vorsichtig befahren – quasi mit 30 km/h herumschleichen, nicht in den Spurrillen fahren und auf jeden Fall Zebrastreifen und Kanaldeckel meiden, denn megarutschig.

Pudelnass wurde also Innsbruck nach 128 km und einer 2,5 Stundenfahrt in strömenden Regen erreicht. Die Krimmer Wasserfälle wurden auf die Mit-Auto-Besuchsliste verschoben.

Einchecken ins Hotel, trockenlegen – klar muss es 1/2 Stunde nach unserer Ankunft wieder schön warm werden – dann in die Altstadt, das Goldene Dachl fotografieren und auf die Suche nach Futter machen.

Dieses in Form eines Burgers und Ofenkartoffel mit Chilli gefunden, nun grasen wir die Altstadt ab.

Natürlich haben wir auch ein Gesamtfoto von Innsbruck – vom Flughafen aus mit Blick auf die Nordkette:

Morgen geht es weiter über den nächsten Berg Richtung Bregenz. Dann ENDLICH 1 Rasttag mit Sightseeing 🙂


Copyright 2021. All rights reserved.

Veröffentlicht25. Juni 2017 von andrea in Kategorie "Rundfahrt

2 COMMENTS :

  1. By Renate und Wolfgang on

    Halli, haben schon geguckt doch nur dein Bild vorm goldenen Dachl gesehen. Hoffentlich war die „Futtersuche“ erfolgreich und ihr konntet die Kalorienspeicher wieder auffüllen. Haben Euch die Schlechtwetterfronten hoffentlich nicht allzu sehr zugesetzt. Wir wünschen Euch noch eine schöne Zeit mit bestem Bikerwetter
    die 2 Zuhause

    Antworten
  2. By Renate und Wolfgang on

    Hallo, nun habt ihr das Gröbste überstanden, für die nächsten Tage ist wieder heißes Wetter angesagt -Vorsicht vor Gewittern,sind vom Wetterfrosch prognostiziert. Hoffentlich könnt ihr das Gwand „trockenlegen“, wir wünschen Euch für den Arlbergpaß alles Gute, da kann ich leider nicht mitreden, da war ich nämlich noch nicht !!! Nur mit den ÖBB unten durch. Guten Hunger noch und gute Nacht
    MvG die 2

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.